Restaurants
Bars
Discotheken
Clubs
Nachtclubs
Beachclubs
Speicherstadt
Hafencity
Hotels
Ausgehtips
Altona
Eppendorf
Eimsbüttel
Reeperbahn
Schanzenviertel
St. Georg
Winterhude
Architektur
Austellungen
Galerien
Kino
Musicals
Museen
Oldtimer
Sehenswürdigkeiten
Theater
Veranstaltungen
Wochenmärkte
Geschichte
Hafen
Flughafen
Messen
Nachrichten über Hamburg
Wichtige Nummern
U-Bahn
Elbe
Spa & Wellnes
Wussten Sie schon...?
Shopping & Innenstadt


Ticketbuchungsmodul

König der Löwen

"Der König der Löwen" (Im Original: The Lion King) ist der 32. abendfüllende Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios aus dem Jahre 1994. Gemessen an den Kinoeinnahmen ist er der bisher weltweit kommerziell erfolgreichste klassische Zeichentrickfilm. In der Handlung des Films dreht sich um den Löwenjungen Simba und die beschwerliche Suche nach seinem Platz im Kreislauf des Lebens.

1998 und 2004 erschienen die Fortsetzungen. "Der König der Löwen 2" – Simbas Königreich und Der König der Löwen 3 – Hakuna Matata. 1997 wurde der Film für ein Musical adaptiert.




die Handlung

Simbas Vater, Mufasa, ist der König der Löwen. Er regiert das Königreich mit Güte und Weisheit und lehrt Simba den „Kreis des Lebens“ und dass alles miteinander im Gleichgewicht verbunden ist. Mufasas jüngerer Bruder Scar jedoch ist neidisch auf die Stellung seines Neffen als Erbe und plant deshalb, den Thron an sich zu reißen. Scar verbündet sich mit einigen hungernden Hyänen (Shenzi, Banzai und Ed) um zu versuchen, seinen Bruder von dessen Thron zu stürzen. In einem ersten Versuch, Simba zu töten, erzählt er ihm „versehentlich“ von einem Elefantenfriedhof, wohl wissend, dass er damit die Neugier des jungen Löwen weckt. Zusammen mit seiner Freundin Nala entkommt Simba ihrem Aufpasser Zazu (ein Nashornvogel) und die beiden gelangen zum Elefantenfriedhof. Dort treffen sie allerdings auf Scars Hyänen und werden von ihnen verfolgt. In letzter Sekunde werden sie von Mufasa gerettet, der von Zazu informiert wurde. Mufasa ist über Simbas Verhalten sehr wütend und erklärt ihm, dass man nur mutig sein sollte, wenn es nötig ist, und man sich nicht unnötig in Gefahr begeben darf.

Beim 2ten Versuch verursachen auf Scars Anweisungen hin die Hyänen eine Gnu-Stampede in einer Schlucht, in die Simba vorher von Scar gelockt wurde. Mufasa rettet Simba aus dieser Situation, wird aber selbst mitgerissen. Mufasa schafft es jedoch, sich an einem Felsvorsprung festzuklammern. Als er höher klettert, steht Scar auf einmal über ihm. Mufasa fleht Scar um Hilfe an, als dieser plötzlich seine Krallen in Mufasas Pfoten rammt. Er schaut ihm ins Gesicht uns sagt höhnisch: „Lang lebe der König!“ Dann schleudert er Mufasa die Klippe herunter und verursacht dadurch seinen Tod. Scar redet Simba ein, dass er für den Tod seines Vaters verantwortlich sei und rät ihm, wegzurennen und nie wieder zurückzukommen: „Lauf. Lauf weit weg. Und komm nie mehr zurück!“ Als der verzweifelte Simba flüchtet, weist Scar die Hyänen an, ihn zu töten. Simba entkommt den Hyänen jedoch, ohne dass Scar etwas davon erfährt.

Erschöpft bricht Simba in der Wüste zusammen, er wird von Timon & Pumbaa gerettet, die Simba ihre Philosophie Hakuna Matata („Keine Sorgen“) beibringen. Nachdem er in der Obhut der beiden aufgewachsen ist, trifft der erwachsene Simba seine Kindheitsfreundin Nala wieder, die Scars diktatorischer Herrschaft entkommen ist, um Hilfe zu suchen. Sie bittet Simba zurückzukehren und seinen rechtmäßigen Platz als König einzunehmen, aber er weigert sich, da er mit seiner neuen Lebensphilosophie glücklich ist. Außerdem ist er immer noch von dem falschen Glauben traumatisiert, dass er für den Tod seines Vaters verantwortlich ist.

In dieser schwierigen Situation taucht Mufasas alter Freund Rafiki (ein Mandrill) auf und zeigt Simba, dass Mufasa in ihm weiterlebt. Mufasa erscheint als Geist und rät Simba, in sich hineinzublicken und zu erkennen, dass er der rechtmäßige König ist. Rafiki macht Simba klar, dass er seine Vergangenheit nicht verdrängen und vor ihr davonlaufen darf, sondern dass er vielmehr aus ihr lernen soll. Daraufhin entscheidet sich Simba nach Hause zurückzukehren, gefolgt von seinen bestenFreunden.

Simba ist entsetzt und wütend darüber, dass das einst lebendige und blühende Königreich unter Scars Herrschaft zu einem kargen Ödland verkommen ist. Mit der Unterstützung der Löwinnen, die von Nala zusammengetrommelt wurden, stellt er sich Scar. Dieser bleibt jedoch selbstbewusst angesichts der Hyänen, die ihn unterstützen, und bringt Simba dazu, die Verantwortung für Mufasas Tod zuzugeben, zum Entsetzen der anderen, vor allem seiner Mutter Sarabi. Während die Blitze eines aufgezogenen Gewitters das umliegende Land in Brand setzen, treibt Scar Simba auf eine Klippe zu, bis dieser wie Jahre zuvor Mufasa hilflos vor Scar über einem Abgrund hängt. Scar erinnert sich daran und rammt Simba seine Krallen in die Pfoten. Bevor Scar ihn hinunter stößt, flüstert er Simba noch die Wahrheit ins Ohr: dass er, Scar, Mufasa damals getötet hat. Von dieser plötzlichen Erkenntnis in Wut versetzt, schafft Simba es, sich zu befreien und den überraschten Scar auf den Boden zu werfen und festzuhalten. In dieser Lage zwingt Simba Scar dazu, allen die dort versammelt sind die Wahrheit zu sagen.

Daraufhin entbrennt ein Kampf zwischen den Löwen und Hyänen, während Scar versucht, zu fliehen. Simba verfolgt ihn und stellt ihn auf einem Felsplateau. Scar versucht, den Hyänen die Schuld an allem zu geben, und bezeichnet sie als „Feinde“, was diese in der Nähe mithören. Simba sagt Scar mit den gleichen Worten, mit denen er damals vertrieben wurde, dass er das Land verlassen und nie wieder zurückkehren soll: „Lauf weg Scar. Und komm nie mehr zurück!“ Scar scheint darauf einzugehen, doch plötzlich schleudert er Simba glühende Asche ins Gesicht. In dem darauf folgenden Kampf zwischen den beiden stürzt Scar schließlich vom Plateau herunter. Er überlebt den Sturz, wird jedoch bereits von den Hyänen erwartet, die sich für Scars Verrat rächen und ihn töten.

Simba wird schließlich zum neuen König erklärt & führt das Land zurück zu Reichtum & Frieden. Zusammen mit Nala hat er Nachwuchs, der am Ende des Films den anderen Tieren vorgestellt wird, wie auch Simba am Anfang den anderen Tieren vorgestellt wurde.



Ich war noch niemals in New York

Die Musical Komödie mit den Hits von Udo Jürgens spielt täglich ausser Montags im Operettenhaus. Eine 3 Generationen 3-ecks Geschichte mit viel Liebe, unerfüllten Träumen und Lebensfreude. Ein überragendes Ensemble und ein imposantes Bühnenbild. Eine Geschichte ganz nah an unserem Leben. Die Süddeutsche Zeitung titelte "Das Wunder von Hamburg" und die FAZ "Gesand und Tanz in Perfektion"

Tickets gibt es von 39,90 - 99,90 Desweiteren kann man auch ein Dinner Ticket mit 3-Gänge Menü für zzgl. 29,90 im Restaurant Freudenhaus buchen. http://www.restaurant-freudenhaus.de


Disney Tarzan

In der Neuen Flora spielt das Musican, das eigentlich jedem bakannt sein sollte. Die Bühnenversion mit der Musik von Phil Collins ist ab Oktober 2008 zu sehen.




Heisse Ecke

Im Schmidts Tivoli am Spielbudenplatz spielt das Musical, das eine Geschichte von St. Pauli erzählt, verrucht, verrückt und verleibt.


Nues Theater am Holstenwall

die neue Flora, war Jahrelang der dauerbrenner das Phantom der Oper zu sehen.

Holstenwall 19 - gegenüber Bahnhof Holstenstrasse.


Startseite | Stadtplan Hamburg | Sitemap | Kontakt | Impressum